Emder Einhand Stadtmeisterschaft im Segeln auf dem Kleinen Meer/Hieve

Der Emder Segelverein/ESV richtete am 25./26.Juni 2022 die Emder Stadtmeisterschaft im Segeln aus. Es beteiligten sich Segler vom Kleinen-, Großen- und vom Uphuser Meer. Bei strahlendem Sonnenschein und gutem Wind konnten die 22 Segler am Samstag um 11 Uhr an den Start gehen. Gesegelt wurde in drei Bootsklassen. Bei den OK-Jollen gingen 10 Boote an den Start. Bei den Finn`s waren es 7 Boote und bei den Lasern 5 Boote. Geplant waren für die zwei Tage 5 Wettfahrten. Bei etwa drei Windstärken konnten dann drei Wettfahrten am Samstag gesegelt werden. Dabei verlangte der Wind, der sehr stark hin und her drehte, den Seglern einiges ab. Man musste stehts auf der Hut sein und war dabei sehr gut beschäftigt. Zusätzlich zerrten die Sonne und der heiße Wind an der körperlichen Substanz, da jede Wettfahrt etwa über eine Stunde ging. Um etwa drei Uhr waren wieder alle an Land und konnten sich bei Kaffee und Kuchen erstmal ausruhen und stärken. Um 18:30 Uhr trafen sich alle wieder am Pavillon des ESV zu einem Segler Hock und es gab für alle Essen und auch zu Trinken. Dabei wurde dann viel über den Tag Philosophiert und es war wieder mal ein nettes Beisammen und ein schöner Abend.
Am Sonntag ging es um 11 Uhr weiter mit der vierten Wettfahrt. Die Sonne und die Hitze waren erträglicher. Dafür war es mit dem Wind noch schwieriger geworden. Er drehte noch mehr hin und her. Aber die gute Wettfahrtleitung behielt souverän alles im Griff und es wurde noch eine Wettfahrt gesegelt. Die fünfte Wettfahrt wurde dann abgebrochen, weil der Wind stark abnahm und dann ganz einschlief.
Um 14:15 Uhr war die Preisverteilung.

Sieger Einhandstadtmeisterschaft 2022

Bei den OK-Jollen konnte dieses Jahr Jörg Janhsen mit vier Ersten Plätzen gewinnen. 2.Roland Frank, 3.Sven Kösters, 4.Hans Jörg Fischer, 5.Heiner Hirthe, 6.Wilhelm Kath, 7.Karsten Kath, 8.Jan Eesmann, 9.Torben Fischer und 10.Johann Kok.
Bei den Finn konnte Friedrich Müller den Wanderpokal wieder gewinnen. 2.Hanno Hartmann, 3.Helmut Lömker, 4.Uwe Kinast, 5.Gerd-Uwe Hillers, 6.Rainer Claassen und 7.Sven Visser.
Bei den Laser/ILCA konnte dieses Jahr, nachdem die Regatta letztes Jahr ausgefallen ist, Ralf Hambach gewinnen. 2.Joachim Evers, 3.Rudi Freund, 4.Birgit Riemann und 5.Walter Freund.

Vielen Dank an die Wettfahrtleitung: Jutta, Petra, Axel, Ecki und die Helfer im Hintergrund für den Kaffee und Kuchen.

Roland Frank 1.Segelwart ESV

 

Vier Segler vom Emder Seglerverein zu Besuch am Großen Meer
Am frühen Morgen des 18.06.2022 folgten 4 Segler vom ESV der Einladung von Walter Freund/SCGM zum Laser-und OK. Cup am Großen Meer. Wir fuhren im Schleppverband um 9 Uhr am Bullkamp los und waren dann zeitig zur Steuermannsbesprechung um 10:30 Uhr am Gelände des SCGM. Um 12:30 Uhr war dann bei super Segelwetter der erste Start. Wir segelten 2 Wettfahrten. Danach gab es zur Stärkung eine Gyrossuppe. Im Anschluss segelten wir dann wieder 2 Wettfahrten. Danach fuhren wir wieder im Schleppverband zum Bullkamp zurück. Um 19:00 Uhr gab es Bratwurst und eine Tombola. Wieder gestärkt ging es dann zur Preisverteilung.
Bei den Lasern segelte Birgit Riemann insgesamt auf den 4. Platz und belegte zudem den 1. Platz bei der Damenwertung.
Bei den OK-Jollen konnten wir erfreulicherweise sehr gut abschneiden.
1. Roland Frank
2. Sven Kösters
4. Jan Eesmann
Es war eine sehr schöne Veranstaltung und die gute Zusammenarbeit der unterschiedlichen Segelclubs ging weiter voran. Dankeschön!
Roland Frank, 1. Segelwart ESV
 
OK 2

Bilder zum Einhandtraining vom 04.06.2022

 Einhandtraining und Hieve Yardstick Cup

am 04.06.2022 - 05.06.2022 

 

Zahlreiche Jollensegler trainieren auf der Hieve
Helmut Lömker gewinnt Hieve Cup 

Hieve Cup 2022

Am 4.06.2022 konnten wir unser erstes Einhandtraining starten. Bei herrlichen Segelbedingungen starteten wir um 11 Uhr. Mit den zwölf Teilnehmern übten wir am Vormiitag in erster Linie Starten mit einem kleinen Dreieck im Anschluss. Das ganze wurde so etwa 15 Mal wiederholt. Um 13:15 Uhr wurde dann eine kleine Kaffeepause gemacht. Um 14:00 Uhr ging es dann weiter mit Startübungen, anschließender langen Kreuz und vor dem Wind wieder zurück. Dabei wurden viele Fotos und Videoaufnahmen gemacht. Um 16:15 Uhr wurde der Tag dann beendet. Erfreulich war es, dass auch Teilnehmer vom Großen Meer und sogar ein paar neue Gesichter dabei waren. Ich hoffe, dass alle ein wenig (dazu)gelernt haben und ihren Spaß hatten.

Am 5.06.2022 wurde der wetterbedingt verschobene(21/22.05.2022) Hieve Cup pünktlich um 11:00 Uhr gestartet. Es gingen bei dieser Yardstickregatta 12 Einmannboote (Finn, Laser, OK Jolle) und zwei Zweimannboote (Korsar, VB Jolle) an den Start. Genau wie beim Training am Vortag spielte das Wetter diesmal mit. Es wurden zwei lange Kurse gefahren und ein kurzer Kurs. Da wir die drei Läufe gut hintereinnander fahren konnten, waren wir dann um so um 14:30 Uhr fertig und die 16 Teilnehmer wussten auch bei dem kräftigen Wind, was sie getan hatten.

Danach gab es dann Kaffee und selbstgebackenen Kuchen und die ersten Analysen/Fotos vom Vortag wurden ausgewertet.

Bedanken möchte ich mich für die tatkräftige Unterstützung von Jutta Freund/WVE/Startboot und Beate Gondek/Startboot/Kuchen, Ecki/Grillmeister, Birgit/Kartoffelsalat und Sven/Begleitboot

Um 18:00 Uhr war dann die Preisverteilung. Gesamtsieger war dieses Jahr Helmut Lömker/Finn vom ESV und erhielt den Wanderpokal.

Im Anschluss gab es dann für alle Bratwurst und Bier und wir hatten noch einen schönen Abend.


 Platzierung:

Finn:

1. Helmut Lömker

2. Hanno Hartmann

3. Friedrich Müller

Laser Radial

1. Rudi Freund

2. Birgit Riemann

3.Andreas Döring

4. Wlater Freund

Laser 4.7

1. Ralf Hambach

OK Jolle

1. Jörg Janhsen

2. Heiner Hirthe

3. Hans Jörg Fischer

4. Torben Fischer

Zweimannboote

1. Bernd Rasenack,

Siegrid Kölling

2. Jan Eesmann, 

Petra Borkowitz

Roland Frank 1. Segelwart / Wettfahrtleiter

 


 

Viele Segler und Wind bei der Emder OK-Stadtmeisterschaft des ESV

 

Johannes Janhsen neuer Emder OK-Stadtmeister

 

OK Stadtmeisterschaft 2021 2

 

Am 14.08.2021 startete pünktlich um 11 Uhr die Stadtmeisterschaft. Der Wind meinte es an diesem Tage gut und beschäftigte uns Segler bei guten 5 Windstärken schon ganz ordentlich. Es wurden zwei Regatten hintereinander gefahren von jeweils gut einer Stunde dauer. Kurze Pause bei Kaffee und Kuchen war dann hilfreich. Um 15 Uhr wurde dann die dritte Wettfahrt gestartet. Danach waren alle ganz gut geschaft und freuten sich auf das Abendliche beisammen sein im Pavillon vom ESV. Es gab diesmal ein lecker Fischbüfett und natürlich auch was zu trinken. Es wurde viel über den Tag gesprochen. Jeder hatte so seine Erlebnisse bei diesen harten Bedingungen zu berichten.

Am Sonntag den 15.08.2021 fing der Tag mit Flaute und starken Winddrehungen an und so beschloß Wettfahrtleiterin Petra Borkowitz, den Tag erstmal mit einer Startverschiebung zu beginnen. Das war genau richtig. Um 12 Uhr setzte der Wind mit mal mehr und manchmal weniger 3 Windstärken ein und wir konnten nochmal zwei schöne Wettfahrten segeln. Der Wind drehte an beiden Tagen sehr stark hin und her. So wurde es nie langweilig für die Segler und den vielen Zuschauern auf dem Wasser und an Land.

Erfreulicherweise hatten wir auch drei Gastsegler aus anderen Bootsklassen. Finn und Laser. Sie segelten mit Leihbooten unserer OK-Gruppe. Dazu kam noch ganz spontan "wieder" ein Neuzugang in die OK-Gemeinschaft. Diese wächst erfreulicherweise stetig an.

Unser Hobbybootsbauer Willi Kath baute noch extra für diese Regatta einen neuen Wanderpokal. Dafür, als Segelwart der Emder Segelvereins, ein dickes "Danke"!

Im Gesammtergebnis war es wieder erfreulich, dass die Segler vom ESV gute Platzierungen ersegelten.

 

 Platzierung:
1. Johannes Janhsen - ESV
2. Jörg Janhsen - DRS
3. Roland Frank - ESV
4. Helmut Lömker - ESV

5. Hans-Jörg Fischer - ESV

6. Jan Eesmann - ESV
7. Peter Eesmann - ESV
8. Heiner Hirthe - YCA
9. Walter Freund - SCGM
10. Ecki Schüür - ESV

11. Wilhelm Kath - SVN 

12. Gerd-Uwe Hillers - WVE

Roland Frank 1. Segelwart

 


 

Wenig Wind am Samstag den 10.07.2021

 

WVE Sommerregatta 2021

 

Der WVE hatte mit der Sommerregatta die zweite Regatta in diesem Jahr am Kleinen Meer veranstaltet. Bei leider sehr schwachen Winden ging es gleich mit einer Startverschiebung los. Aber es dauerte nicht ganz lange und wir konnten dann doch noch eine Wettfahrt starten. Da der Wind erstmal so blieb, hatte Wettfahrtleiterin Jutta Freund dann die Regatta abgebrochen und es ging um 17 Uhr mit der Preisverteilung weiter. Danach gab es dann noch lecker was zu essen und zu trinken. 

Erfreulicher Weise war die Beteiligung vom ESV sehr groß. So meldeten vom ESV 2 Laser, 1 Finn und 9 OK-Jollen (von den "11" gemeldeten OK-Jollen "neuer Rekord"). Und die Platzierungen waren auch sehr erfreulich.

 

    Teilnehmer:
FINN: LASER: OK-Jolle:
Friedrich Müller - WVE Paul Ullrich - ESV Roland Frank - ESV

Helmut Lömker - ESV

Rudolf Freund - WVE Sven Kösters - ESV
Jonas Schwarz - WVE Bernd Rasenack - ZSK Jörg Janhsen - SLRV
Birgit Riemann - ESV Hannes Janhsen - SLRV
Katrin Stern - LEER Peter Eesmann - ESV
Willi Kath - SVN
Hans-Jörg Fischer - ESV
Jan Eesmann - ESV
Hansi Kok - ESV
Torben Fischer - ESV

Ecki Schüür - ESV

TEENYS:
Jona-Lotta Hahn / Svae van Raaden - LEER / LEER
Anna Hillers / Marie Hillers - WVE / WVE
Sophie Hllers / Edda Hosemann - WVE / BORKUM
Anna Stern / Jan Briese - LEER / LEER
Lena Wendt / Mette Hajen - LEER / BORKUM

Roland Frank 1. Segelwart

 


 

Neuer Stadtmeister in der Bootklasse Finn Dinghy

Auf dem Kleinen Meer war es am 17. und 18. August wieder an der Zeit den besten Emder Segler in der Bootsklasse „Finn“ zu ermitteln.
Neun Segler wollten sich dem Wettbewerb stellen, von denen 7 an den Start gingen. Unter den sieben Seglern konnte sich nach drei von fünf Wettfahrten am stürmischen Samstag bei 5-6 Windstärken keiner klar absetzen. Am Sonntag legte sich der Wind merklich auf drei Windstärken und drei Segler hatten noch die Chance ganz oben zu landen: Friedrich Müller, Uwe Kinast und Helmut Lömker.
Erst im finalen fünften Rennen ist die Entscheidung dann gefallen. Helmut Lömker konnte das Rennen für sich entscheiden und ist somit neuer Stadtmeister in der Bootsklasse Finn.WhatsApp Image 2019 08 19 at 10.01.49

Die Ergebnisse im Einzelnen sind:

1.Helmut Lömker
2. Uwe Kinast
3. Friedrich Müller
4. Hanno Hartmann
5. Detlef Hillers
6.Rainer Claasen
7. Sven Fisser

 


 

 

Surfwoche 2019

Vom 05.-08.07.2019 fand unter großer Resonanz der jährlich Anfänger Surf Kurs des Emder Segelverein e.V. statt.

Surfwoche 2019

Theorie und Praxis wurde gleichermaßen in diesem Jahr durch ein Trainer Team vermittelt. Heino Martens, Oliver Morsch und Jost Lammers konnten alle Teilnehmer, trotz  schwieriger Wetterbedingungen, begeistern.

Alle Anfänger erlernten die Bestandteile des Surfbrettes und können es selbständig auftakeln. Aber auch Knotenkunde und Vorfahrtsregeln waren Bestandteil des Lehrganges.

Trotz einsetzender Kälte und zunehmenden Wind erlernten alle ihr Surfbrett selbständig zu fahren und haben gute Chancen ihr Erlerntes auszubauen.

Neu in diesem Jahr war die Ergänzung des SUP  (Stand Up Paddling) Kurses. Mitarbeiter des Klinikum Emden - Hans-Susemihl-Krankenhaus nutzten die Möglichkeit im Rahmen ihres betrieblichen Gesundheitsmanagementes und wurden nach einer kurzen Einweisung durch Trainerin Inga Lammers im Stand Up Paddling begleitet.

Alle Teilnehmer bestätigten auch hier einen enorm hohen Spassfaktor.

 


 


Im April waren Helga und Henning Credet für den Segelsport aktiv!

Helga, die bereits Schiedsrichterin und Wettfahrtleitung ist, hat auf diesem Seminar ihr Wissen aufgefrischt. Das Seminar leitete Helmut Czasny, der Schiedsrichter 2012 in London war und Berater 2016 in Rio.

Henning hat die Prüfung für den regionalen Schiedsrichter und Wettkampfleiter bestanden.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

IMG 4887


IMG 4888

 

Arbeitsdienst am Bullkamp zum Böschungsbau am 03. Dezmber 2016

Bitte um 09:00 Uhr bei Erk melden.


Böschungsbau am 05. und 06. November

 

Respekt für die fleißigen Böschungsbauer, die trotz widriger Bedingungen sehr viel geschaft haben.

Bschungsbau


 

 

 


Segelsaison beendet bei strahlendem Sonnenschein

Absegeln im September gehört mit zu den Ritualen im Jahreskalender der Segelvereine am Kleinen Meer, ESV, WVE und SVN. Der Emder Segelverein e. V. hatte als Ausrichter geladen und die drei Vereine versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel am Bullkamp. Nach einer Ansprache des ESV-Vorsitzenden Erk Müller wurden die Flaggen der Vereine mit tatkräftiger Unterstützung dreier Nachwuchsseglerinnen niedergeholt. Danach gab es bei Kaffee und Kuchen noch das ein oder andere zurückliegende Regatta-Erlebnis zu erzählen.

Im Rückblick wurde ein insgesamt positives Fazit gezogen, trotz nasskaltem Frühjahr und Frühsommer. Auch die Jugendwoche in den Sommerferien war eher ungemütlich mit bis zu 6 Windstärken, trotzdem war die Gruppe mit über 20 Kindern sehr aktiv. Immerhin 5 ersegelten sich bei den schwierigen Windverhältnissen ihren Jüngstenschein. Es folgten schöne Sommerwochen mit in der Regel gut gemeldeten Regatten, außerdem die wieder sehr beliebte Surfwoche von Heino Martens und das Drachenbootrennen, das dieses Jahr das zweite Mal an der Hieve stattfand und schon jetzt für 2017 vorgeplant ist. Ein herzlicher Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, insbesondere an die jugendlichen Ehrenamtlichen Henning Credet, Lukas Sikken und Sven Fischer für die Organisation und Durchführung der Regatten.

Schließlich fuhren die geschmückten Boote im Korso nach Emden, wo im Bootshaus des ESV noch bei Bratwürstchen und Bier vom Fass weiter gefeiert wurde. Aber Absegeln bedeutet nicht, dass bis Mai nächstes Jahr nichts mehr passiert! Einige Events sind schon fest eingeplant für die Wintersaison, zum Beispiel ist wieder eine Wanderung mit anschließend Grünkohlessen geplant. Alle Termine auch im Internet: www.emder-segelverein.de

 

2016 Absegeln 14

Mehr Bilder

Führerscheinrichtlinien

Uwo Bruhns hat für uns die neuen Richtlinien im Führerscheinwesen zusammengestellt.

hier geht es weiter....